Kölner Stadt-Anzeiger - 09.10.2013

Auftritte von ANUBHAB im Rahmen der
Klangwelt-Integration Köln-Kalk

 

  

22.04.2012

Auftritte von ANUBHAB im Rahmen der Veranstaltung
"Kultur - Küche - Karma: India Night im Kurhaus"
Bad-Honnef

  

Kölner Stadt-Anzeiger - 06.07.2011

Auftritte von ANUBHAB im Rahmen der Reihe
"Klangprobe Live"


 

Schweriner Volkszeitung - 06.07.2011

Abschlussfestival der "Semana Cultural" (Kulturwoche)

 

 

 

 

General Anzeiger

"Armut ist ein mentaler Zustand"

Indien Kenner Martin Kämpchen liest im Siegburger Stadtmuseum aus seinem Buch

Das Musiktrio ANUBHAB (...) gab einen Eindruck von dem, was Kämpchen mit "erdiger, Rhythmischer Energie" meint.

(...) Die Musik ergriff das Publikum, aber auch Kämpchen. "Für diese zehn Minuten war ich wieder in Indien".


 

Extrablatt  - 20.05.2011

Lobende Worte - Indienhilfe Siegburg feierte Jubiläum

Siegburg (dwo). Nicht nur die große Armut in den Slums von Prem Sadan, sondern die aufopferungsvolle Arbeit der "Helpers of Mary" führte vor rund 25 Jahren zur Gründung der Indienhilfe Siegburg-Prem Sadan.

(...)

Nach dem kleinen Rückblick auf die Geschichte des Vereins unterhielt das Musikensemble Anubhab die Gäste mit indischen Klängen.

(...)

Dr. Martin Kämpchen sorgte wie die Band Anubhab für ein tolles Rahmenprogramm der Jubiläumsfeier. 

 

PDF Ausdruck

  

Köln-InSight TV - 18.05.2011

VIDEO - Anubhab-Academy das indische Musikensemble

Selda Güven-Strohhäcker von Köln-InSight.TV trifft Anubhab-Academy in der Galerie-Graf-Adolf.

Das indische Musikensemble Anubhab, gründete sich in Kalkutta und ist seit mehr als 15 Jahren mit wechselnder Besetzung in ganz Europa unterwegs und bringt mit ihrer Musik die indische Kultur in den Westen.

Mit gefühlvollen Texten ist das Ensemble auch bekannt für seine weltoffene Sichtweitweise.

Seit 2008 gibt es in Köln die Gelegenheit, die indische Kultur und Musik in der ANUBHAB-ACADEMY kennenzulernen.

Selda Güven-Strohhäcker von Köln-InSight.TV hat ein interessantes Crossover-Interview mit den warmherzigen ANUBHAB Gründern geführt.


 

Yoga Vidya - 23.01.2011

Mitternachtsraga mit Anubhab

von Yoga Vidya Westerwald

Ein Konzert besonderer Art war am Samstagabend im Seminarhaus Yoga Vidya Westerwald zu hören. Drei Musiker des Ensembles und Projektes “Anubhab” spielten klassische indische Raga-Musik, aber auch zwei Kirtans und ein tibetisches Heilmantra als Zugabe.

Anubhab faszinierte und konfrontierte gleichzeitig mit einer ganz anderen Art von Musik, die wir Europäer nicht gewohnt sind: “Toll und mit soviel Hingabe und Liebe haben sie gespielt und gesungen”, sagten einige Zuhörer nach dem Konzert.

 

Yoga Vidya  |  PDF Ausdruck


 

NWZonline - 15.12.2010

Sehnsucht nach der Unendlichkeit

Wissenschaft Reihe „Sichtweisen“: Mathematiker und Priester diskutieren über das Unvorstellbare

von Viviane Strahmann

Für eine künstlerische Begleitung sorgte die Anubhab-Academy mit Ragamelodien aus Indien.


 

Kölner Stadt-Anzeiger - 16.08.2010

Die Palette der Musik Indiens

Kunstsommmer: Die Gruppe "Anubhab" spielte auf

Von Ariane Fries


 
weiter lesen


 

Extrablatt - 11.08.2010

Kunsthalle: Indische Woche mit Perkussions

Zahlreiche Konzerte & Tabla-Worshops

Von Freitag, 13., bis Samstag, 21. August findet in der Kunst- und Ausstellungshalle in der Luisenstraße 80 die "Indische Woche" statt.


 
weiter lesen


 

KN - 01.06.2010

Plädoyer für Toleranz und Offenheit

Trio "Elfic Circle" lieferte im "Haus" in Eckernförde eine ungewöhnliche Klangmelange

von Gerhard Breier

Keltische Harfe mit indischer Sitar und Tablas - geht das überhaupt? Und ob! Rund 50 Konzertbesucher ließen sich am Wochenende von der ungewöhnlichen Klangmelange (...) verzaubern.


 

MANGFALL-BOTE - 10.05.2010

Der Tempel der 1000 Spiegel

Bunter indischer Abend im Pfarssaal Feldkirchen-Westerham

Die Anubhab-Academy begeisterte mit indischer Musik und Geschichten

 


 

MIGRAPOLIS - 01.07.2009

Himalayan impressions

Diashow mit Live-Musik am 26.6.2009 im Pumpwerk in Siegburg

Bericht von Michael A. Schmiedel

Multimedia heißt oft das Zauberwort für ansprechende Präsentationen. Oft handelt es sich dabei um computergesteuerte Shows, die zwar viel Vorbereitung brauchen, dann aber mehr oder weniger auf Knopfdruck ablaufen. Bei diesem Abend im Siegburger Pumpwerk war es anders.


 weiter lesen


 

MIGRAPOLIS - 07.05.2009

Comabude am 15.4.2009 im Pumpwerk in Siegburg

Indisch-kurdisch-deutsche Musik am 15.4.2009 im Pumpwerk in Siegburg

Von Michael A. Schmiedel

Was (die Musiker) zu Gehör brachten, glich indes weniger einer Probe, bei der bestimmte Stücke eingeübt werden, sondern einer Session.
Einer begann, was zu spielen, und die anderen setzten mit ein.
Und whow, obwohl die drei Musiker sowohl von den Instrumenten als auch von den Musikstilen her kulturell verschieden waren, brachten sie einen wirklicht sehr schönen, ergreifenden gemeinsamen Klang zustande (...)


 weiter lesen


 

Eckernförde - 31.03.2009

Elfenhaftes "Haus"-Konzert

Der Ausflug ins Land der Elfen hat sich gelohnt: 65 Zuhörer lauschten am Sonnabend im "Haus" der indischen Sitar, der keltischen Harfe und der indischen Tabla als Percussion.

von Udo Hallstein

Andrea Seki (Harfe, Gesang), Christian Nocon (Sitar) und Debasish Bhattacharjee (Tabla) verauberten das Publikum mit 11 Stücken aus keltischen Melodien mit lyrischen Rags und pulsierenden Talas aus Indien, sowie eigenen Kompositionen (...)


 

Kölner Stadt-Anzeiger - 15.01.2009

Mit der Tabla in die Lutherkirche

Von Kathrin Gemein

Der indische Musiker Debasish Bhattacharjee lebt und unterrichtet in Köln. Sein Ensemble wird für Konzerte aus dem Subkontinent eingeflogen. Inzwischen hat er hier mithilfe einer Deutschen eine eigene indische Musik- und Kultur-Akademie gegründet.


 

General-Anzeiger - 09.07.2008

Sphärische Klänge im Schatten des Altars

Von Michael Wrobel

Konzert Gastspiel der indischen Gruppe Anubhab in der Krypta der Benedikterabtei


 

General-Anzeiger - 30.05.2008

Die Königin der Trommeln
Anubhab faszinierten mit indischer Musik im Pumpwerk

(pal)

(...) Mit dumpfen und klaren, mit lauten und leisen, mit schnellen und langsameren Tönen und Rythmen versetzte Bhattacherjee die Zuhörer in Erstaunen (...)


 

Kölner Stadt-Anzeiger - 21.05.2008

Improvisationen auf indische Art
Musiziert wurde ohne festes Programm

Von Angelika Kiel

Nicht Geige sondern Tanpura, statt Trommel Dayan und Bayan: Nachhilfe in vorderasiatischen Instrumenten-Lehre gab es im Pumpwerk


 

Rhein-Sieg-Rundschau - 07.12.2007

Ein Auge auf die Pünktlichkeit

Die Siegburgerin Conny Rave managt indische Benefiz-Musiker

von Cordula Orphal

1. Seite / 2. Seite


 

Extra-Blatt - 25.07.2007

Feuertanz auf der Abtei

Abschlussfest "10 Jahre Sommerakademie" auf dem Michaelsberg war ein grandioser Erfolg

Kernstück des Programms war das Benefizkonzert der indischen Gruppe Anubhab

 


Rhein-Sieg-Anzeiger - 10.05.2006

Bunt, köstlich und richtig international

Troisdorf - Mit Musik und Attraktionen locken am Sonntag, 7. Mai, von 13 bis 18 Uhr ein Kulturmarkt, das 30. Internationale Fest und ein verkaufsoffener Sonntag in die Fußgängerzone. Auf der "Eine-Welt-Meile" stellen Organisationen Hilfs- und Entwicklungsprojekte vor.

Von 15 bis 16 Uhr spielt die Band Anubhab, die Spenden zur Unterstützung eines Krankenhauses im indischen Kondolia in der Nähe von Kalkutta sammelt.

Eine indonesische Gruppe singt. Zudem ist Leckeres aus Indien, Somalia, Indonesien und Südamerika im Angebot.

Musik, Tanz, Gesang und kulinarische Genüsse verspricht auch das Internationale Fest, das von 13 bis 19 Uhr auf dem Wilhelm-Hamacher-Platz steigt: mit mazedonischen Liedern, türkischer und griechische Folklore, Saz-Musik, somalischen Gesängen, kroatischer Folklore, spanischen und philippinischen Tänzen. (ah)